Geschichte LCU Raiffeisen Euratsfeld

Das Hauptziel des Laufvereines war die Aufrechterhaltung und das Forcieren der zu der damaligen Zeit bereits recht aktiven Laufbewegung in Euratsfeld.

Es wurde ein Lauftreff ins Leben gerufen, wo die Teilnehmer in unterschiedlichen Leistungsgruppen betreut wurden.

Großes Augenmerk galt nach wie vor dem alljährlichen Marktlauf in Euratsfeld, der sich nach und nach zu einem wesentlichen Bestandteil im Lauf-Veranstaltungskalender des westlichen Niederösterreichs entwickelte.

Dressen wurden regelmässig mit maßgeblicher Unterstützung regionaler Betriebe angeschafft und den Mitgliedern gratis bzw. möglichst kostengünstig zur Verfügung gestellt.

Bei der außerordentlichen Generalversammlung der Sportunion Euratsfeld am 14. September 2007 wurde die Sektion Laufen der Union Euratsfeld in den eigenen Spartenverein „Laufen" umgegründet.

Im Jänner 2010 legte der bisherige Obmann Manfred Palmanshofer sein Amt zurück, als Nachfolger wurde Harald Kusolitsch gewählt. Unterstützt wird er im Vorstand von Julia Jetzinger, Astrid Resch, Kathrin Resch, Ferdinand Hirschl und Hannes Zeilinger. Im Jahr 2011 beendet Ferdinand Hirschl aus privaten Gründen seine Vorstandstätigkeit.

Im Jänner 2012 wird der Vorstand erweitert. Lucia Resch übernimmt die Funktion des Schriftführer-Stellvertreters, Daniel Punz wird sportlicher Leiter.

Bei den Neuwahlen im Jänner 2014 legten Obmann Harald Kusolitsch und Kassier Hannes Zeilinger ihre Ämter zurück, neuer Obmann wurde Daniel Punz, Riccarda Moser, Markus Sonnleitner und Christian Gangl verstärkten ebenfalls den neuen Vorstand. Die Raiffeisenbank stieg als neuer Hauptsponsor ein, der Verein wurde nun auf "LCU Raiffeisen Euratsfeld" umbenannt!

Im Jänner 2016 verstärkte Benjamin Schmidradler als neuer Schriftführer den Vorstand.










Neue gelbe Dressen Mai 2013:

neue Jacken September 2014:


(Stand Jänner 2016)