City Attack 2017

25.06.2017

Schlammschlacht in Amstetten

City Attack 2017

Mit über  540 Teilnehmern fand letzten Sonntag der City Attack - Dirt Run bereits zum dritten mal in Amstetten statt. Das Wetter war auch perfekt angerichtet: Sonnenschein und später wurde es auch noch bewölkt, was angenehme Lauftemperaturen bedeuteten.

Zur Auswahl standen die Distanzen 6km, 12km und 18km, also 1,2 oder 3 Runden mit je ca. 15 Hindernissen pro Runde (auch die Höhenmeter darf man hier nicht unterschätzen, den hinterm Jakobsbrunnenweg gings ständig bergauf und bergab).

Die Highlights auf der Strecke waren:

  • Ybbseinstieg mittels Rutsche..huiiiiiii
  • CCA Parkhaus Sprint
  • Schlammcontainer
  • Reifenhaufen
  • Schrenk Rutsche am Hauptplatz....huiiii
  • 2x den Mühlbach durchqueren

Krammer Daniel startete auf der 6km Distanz und wurde nach einem perfekt eingeteilten Rennen dort starker Gesamt 9ter von über 340 Startern!! yes

An die volle Distanz (18km) machten sich Lucia Resch, Manfred Hochholzer und Benjamin Schmidradler, sie bildeten auch das LCU Mixed Team.

Lucia Resch konnte lange Zeit mit der zweimaligen Gewinnern des City Attacks „Sabine Gastecker“ gut mithalten und am Ende musste sie sich nur um 1 Minute geschlagen geben àdaher Gesamt  Platz 2 und Altersklasse gewonnen!! laugh

Manfred Hochholzer konnte sich zwar zum Vorjahr an „Heinz Grobbauer“ revanchieren,…er musste sich jedoch mit dem doppelt undankbaren 4.Platz zufrieden geben – Gesamt Platz 4 – Altersklasse Platz 4! Dennoch ein starkes Ergebnis! smiley

Und nun zum Pechvogel des Tages:

Für Benjamin lief an diesem Tag alles schief….sein Ziel war die CCA Sprintwertung nach 2x Platz 2 in den Vorjahren, sollte heuer die Wertung geholt werden.

Doch erstens hatte das Parkhaus was dagegen, und deshalb hatten die ersten 5 Läufer das „Glück“, das sie wegen eines Defektes im Dunkeln die Parkhausspirale hochlaufen/gehen mussten (hier hatte man das Gefühl mit  5 Promille unterwegs zu sein blush, zwecks Orientierung und Bewegung.  Nach ihnen ging das Licht wieder an… enlightened

Naja, zwei Versuche hab ich ja noch dachte er sich, aber so weit kam es leider nicht mehr…

Mit Gesamtrang 3 vor den Augen musste er Mitte der zweiten Runde an der Bundesheerwand das Rennen aufgrund einer Verletzung beenden…

Deshalb gab es leider auch keine Teamwertung für unsere LCUler frown

Fotos