Silvesterlauf Gresten 2019

31.12.2019

22 LCU-Starter zum Saisonabschluss

Silvesterlauf Gresten 2019

Auch dieses Jahr war der Silvesterlauf in Gresten wieder der krönende Abschluss einer tollen Laufsaison. Bei angenehmen Temperaturen mit ca. 8°C und Sonnenschein gingen die Bewerbe über die Bühne, und der LCU war wieder weit vorne dabei!

 

Beim Kinderlauf über 515m konnte sich Lena Kusolitsch den Sieg holen! (Sie war dabei auch schneller als alle gleichaltrigen Burschen)!

Beim Kinderlauf 2 über 1010m war Christina Kusolitsch als 5te vorne dabei, und auch Lilly Fuchs zeigte als 14. Ein gutes Rennen.

Der Schülerlauf über 2880m (1, Hauptlaufrunde) wurde durch 2 LCU Burschen aufgewertet.
Das LCU interne Duell sicherte sich hier Kusolitsch Jakob knapp vor Resch Gerald. Jakob wurde 6. In der U14 und Gerald 3. In der U16.

Der Nordic Walking Bewerb führte über 4570m. Hier musste sich unser Power-Walker Günther Weber einmal geschlagen geben (böse Zungen behaupten, dass der schnellste Walker den einen oder anderen Meter gelaufen ist), erreichte aber trotzdem die zweitschnellste Zeit.


Der Hauptlauf über 5760m war dieses Jahr durch die Teilnahme fast aller Stars der heimischen Laufszene hochkarätig besetzt.

Bei den Damen war unser Marathon Ass Vicky Schenk nicht zu schlagen und konnte einen überlegenen Start-Ziel Sieg feiern.
Lucia Resch lief mit einer tollen Pace (4:02 Schnitt) als dritte Dame über die Zielline (2.W20).
Für Kusolitsch Sandra reichte es als 4.W45 knapp nicht für das Podest, dafür konnte sich Füsselberger Anna-Maria als 1.W55 durchsetzen. Großsteiner Birgit und Resch Maria komplettierten unser großes Damenteam.

 

Die Herren Konkurrenz war von LCU-Seite im Vorfeld von wilden Spekulationen geprägt, wer sich den dieses Jahr als schnellster LCU-Läufer durchsetzen würde.
Auf den ersten 2 Km war das Feld trotz eines hohen Tempos noch sehr knapp beisammen.
In der zweiten Runde zog es sich dann aber kontinuierlich auseinander, wodurch es zu folgenden Ergebnissen kam:
Christof Leitner erreichte den 5.Platz Gesamt und wurde 3. In der M20. Lukas Füsselberger erreichte bei seinem „Austria Comeback“ den 9.Platz Gesamt und wurde gleichzeitig schnellster Grestner! Knapp dahinter kam schon Punzi (Durchtrainierer) als 10. Ins Ziel. Die ersten 10 Damen bzw. Herren im Gesamtklassement bekamen dieses Jahr einen Sonderpreis.
Christian Gangl (Durchtrainierer) wurde 1. in der M35. Andreas Füsselberger konnte sich den 2.Platz in der M55 sichern und war in dieser AK auch schnellster Grestner. Weiters liefen noch Schmidradler Benjamin, Krammer Daniel, Kusolitsch Harald, Geissberger Alois, Karl Kaltenbrunner (Durchtrainierer) und Hirschl Ferdinand mit jeweils sehr starken Leistungen mit.

 

Ergebnisse Kinder 1

Ergebnisse Kinder 2

Ergebnisse Schüler

Ergebnisse NW

Ergebnisse Hauplauf

 

Fotos